Unsere Trainingsstätte


www.usa-wellenbad.de
  • 1.5.2018
  • 31. Internationales Frühjahrsmeeting 2018...mehr
  • 21.4.2018
  • DM Staffelsilber und -Bronze für die Masters...mehr
  • 7.3.2018
  • Jahreshauptversammlung des Schwimm Club Bad Nauheim e.V....mehr
 

Hessische Meisterschaften Lange Strecken: Angelika Ballerstaedt und Rebekka Schuldes schwimmen zur Goldmedaille

(Tanja) 21.1.2018: Frankfurt - Justin von der Chevallerie und Aaron Wilmes bei starker Konkurrenz unter Top Ten


2 Landestitel holten Angelika Ballerstaedt und Rebekka Schuldes (v.l.) über 800 Meter Freistil am Sonntag.

Am Wochenende fanden in der Traglufthalle in Bergen-Enkheim die Hessischen Meisterschaften über die sogenannten Langen Strecken auf der 50m-Bahn statt. Für die Teilnehmer galt es 400 Meter Lagen, 800 oder 1500 Meter Freistil zu absolvieren.

Für die SG Wetterau gingen krankheitsbedingt nur vier Schwimmer an den Start. Rebekka Schuldes (AK30) unterbot auf den ungewohnt langen Strecken über 800 Meter Freistil eine uralte Bestzeit und schwamm das erste Mal überhaupt unter 11 Minuten. In 10:57 Minuten war der Hessische Meistertitel ihr sicher. Leicht angeschlagen war es Angelika Ballerstaedt zwar nicht möglich, eine neue Bestzeit aufzustellen, jedoch blieb sie mit 12:08 Minuten nur unwesentlich darüber und schnappte sich die Goldene Medaille in der AK55.

Bei den Jugendlichen schwamm Justin von der Chevallerie (Jg. 2003) mit 20 Sekunden Bestzeit über 1500 Meter mit einem guten 9. Platz zu einer Top 10 Platzierung in seinem Jahrgang. Mit 19.40 Minuten bestätigte der Reichelsheimer seinen Aufwärtstrend. Mit zwei Starts im Einsatz war Aaron Wilmes (Jg. 2002). Bereits beim Aufwärmen musste er mit einer muskulären Verhärtung zurechtkommen, die Ihn jedoch auf 400 Meter Lagen nicht allzu sehr einschränkte. Mit guten 5:09,00 Minuten sicherte er sich den 7. Platz im Jahrgang 2002. Über 800 Meter Freistil wurden die Schmerzen jedoch so stark, so dass er nicht voll schwimmen konnte. In 9:44,22 Minuten schlug er als Achter an der Beckenwand an und sicherte sich damit seine zweite Top 10-Platzierung an diesem Wochenende.